News-Archiv

29.05.2024

„ADHS am Abend“ - Zoom Meeting | Nächste Termine

Di 04.06.2024, 20 – 21 Uhr
ADHS und Adoleszenz – was ist los – was tun?
Referent: Dr. Ulrich Kohns, Essen

Unsere Mitglieder haben den Link schon per E-Mail am 26.05.2024 bekommen.
Wir freuen uns auf ein interessantes Referat und eine rege Diskussion.
Den Link finden Sie auch im internen Bereich

Di 02.07.2024, 20 – 21 Uhr
ADHS bei Mädchen und Frauen: Besonderheiten durch den Einfluss der Hormone
Referentin: Frau Dr. Jana Engel-Schneider – 2. Teil ihres Vortrages

Der Zoom-Link wird allen Mitgliedern rechtzeitig per E-Mail geschickt.

 

20.05.2024

Viele neue Texte und Rezensionen

Frau Dr. Kirsten Stollhoff und Dr. Wolfgang Kömen waren sehr kreativ und fleißig und bieten uns gute Möglichkeiten, auf dem aktuellen Wissensstand zu bleiben.
Schauen Sie in die Fachartikel und geben Sie in die Suchfunktion des Erscheinungsjahr 2024 ein. Dann finden Sie die nachfolgenden Artikel:

Rezensionen von Frau Dr. Stollhoff:
– "A bit lost” - Living with attention deficit hyperactivity disorder in the transition between adolescence and adulthood
– ADHD Pharmacotherapy and Mortality in Individuals With ADHD
– Adolescents’ Use of Medications for ADHD Subsequent Risk of Nonmedical Stimulant Use
– Criminal convictions in males and females diagnosed with ADHD
– Prescription Stimulant Use During Pregnancy and Risk of Neurodevelopmental Disorders in Children
– Sex Differences in ADHD: Review and Priorities for Future Research
– Sex-differential patterns of neuropsychological functioning in adults with ADHD

Journalbeitrag von Dr. Wolfgang Kömen:
– ADHS in der Adoleszenz

21.04.2024

Weibliches ADHS - Buch Rezension

Dr. med. Astrid Neuy-Lobkowicz: Weibliche AD(H)S

Die erfahrene Ärztin erklärt, was eine weibliche AD(H)S auszeichnet und wie betroffene Frauen trotz ihrer oft späten Diagnose und häufiger Fehlbehandlungen ein gelingendes und erfülltes Beziehungs-, Familien- und Arbeitsleben führen, zur Ruhe finden und Erschöpfung vorbeugen können.

Rezension unter Info > Bücher

16.04.2024

Neue Buch-Rezension

Sabi Kasper, Lorena Veerkamp:  Nelli Nashorn. Nur Einhörner im Kopf
Ein Mutmach-Buch für alle Tagträumer:innen

Frau Dr. Stollhoff hat das Buch für uns gelesen, für lesenswert befunden und beschrieben. Nachzulesen unter Infos > Bücher.

08.03.2024

"ADHS am Abend" am 12.03.2024 fällt aus

Die Online-Veranstaltung „ADHS am Abend“, am kommenden Dienstag, den 12.03.2024, muss leider krankheitsbedingt ausfallen und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Der neue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

28.02.2024

Aktuelle Buch-Rezension

Lisa Vogel: Hirngespinste - Mein Leben mit ADHS
Verlag Komplett-Media, 2023
Rezension von Dr. Wolfgang Kömen im Bereich  Ärzte intern > Fachartikel

 

01.02.2024

ADHS in der Adoleszenz

Kömen, Wolfgang: ADHS in der Adoleszenz
neuro aktuell, 01/2024, MGO-Verlag, 38. Jahrgang

Die Adoleszenz ist eine entscheidende Phase der Hirnentwicklung und erfordert die besondere Aufmerksamkeit in unserem Gesundheitssystem. Bei einer ADHS liegt eine Hirnreifungsverzögerung vor, weshalb sich ADHS entgegen der bisherigen Meinung meist nicht auswächst. In dieser Phase zeigt sich ein Symptomwandel mit reduzierter Hyperaktivität und offensichtlicher Impulsivität, aber persistierender Aufmerksamkeitsstörung. Zusätzliche Probleme bereiten in dieser Altersgruppe eine emotionale Dysregulation, geringes Selbstwertgefühl, gestörtes Sozialverhalten sowie eine Stressintoleranz. Eine unzureichende Therapie führt zu psychischen Komorbiditäten.

Link zum Volltext im Bereich  Ärzte intern > Fachartikel

01.02.2024

Hinweis auf neue Rezensionen

Fabian Grolimund, Stefanie Rietzler: Ich liebe dich, so wie du bist.

Zur Rezension im öffentlichen Bereich:  Info > Bücher

 

Effect of Cognitive Training Programs Based on Computer Systems on Executive Functions in Children With ADHD: A Systematic Review

Rezension von Frau Dr. Stollhoff im Bereich  Ärzte intern > Fachartikel

 

 

 

26.11.2023

Neue Publikationen

Unser Beiratsmitglied Dr. Wolfgang Kömen hat zwei wichtige Artikel veröffentlicht.
Die Originalartikel sind für Mitglieder im internen Bereich hinterlegt:
https://www.ag-adhs.de/intern/fachartikel/

ADHS und Komorbiditäten. 5 Fragen aus der Praxis

Welche Begleiterkrankungen können eine zugrundeliegende ADHS verdecken bzw. maskieren? Welche Rolle spielen die Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzte im Verlauf der Erkrankung? Wie sieht der Goldstandard in der Therapie aus? Und warum ist ein ADHS-Ausweis sinnvoll?

Diabetes und ADHS - Nix geht mehr
Wenn Diabetes und ADHS zusammenkommen

ADHS ist nichts Schlimmes, wenn man diese „Störung" rechtzeitig erkennt und behandelt. Das Stigma, mit dem ADHS oft noch behaftet ist, gehört nicht mehr in diese Welt. ADHS ist auch kein Erziehungsfehler. Viele berühmte Persönlichkeiten haben ADHS - und in gewissen Lebensphasen manchmal auch viele Probleme. Bei ADHS gibt es Verläufe mit ausgeprägten und solche mit milden Symptomen. ADHS kommt bei Diabetes Typ 1 häufiger vor, wie aktuelle Forschungsergebnisse zeigen, und kann den Umgang mit der Krankheit erschweren.

Dr. med. Astrid Neuy-Lobkowisz:
Habe ich AD(H)S? ... und wenn ja, was mache ich Gutes daraus?
Das Chancenbuch für Erwachsene
Gräfe und Unzer 2023

Frau Dr. Kirsten Stollhoff hat dieses empfehlenswerte Buch rezensiert. Nachzulesen im internen Bereich.

14.11.2023

Termine für Mitglieder 2024

Di 12.03.2024  ADHS am Abend
ADHS bei Mädchen und Frauen: Besonderheiten durch den Einfluss der Hormone
Referentin Frau Dr. Jana Engel-Schneider – 2. Teil ihres Vortrages

Di 04.06.2024  ADHS am Abend
ADHS in der Adoleszenz
Referent: Dr. Ulrich Kohns

21./22.06.2024
Mitgliederversammlung der AG ADHS
im Rahmen des Kinder- und Jugendärztetages in Mannheim

26.10.2023

07.11.2023 ADHS am Abend

Di 07.11.20223 Zoom-Meeting 20 - 21 Uhr

Thema:
ADHS bei Mädchen und Frauen: Besonderheiten durch den Einfluss der Hormone
Referentin: Frau Dr. Jana Engel

Alle Mitglieder erhalten den Link per Mail.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

19.10.2023

Keine Einschränkung des Wachstums unter MPH-Therapie

Dies wird in einer im März 2023 im Lancet Psychiatry veröffentlichten Multicenter-Studie nachgewiesen.
Wesentliche Daten daraus und eine Kommentierung dazu sind im internen Bereich > Fachartikel zu lesen.

24.09.2023

Petition :Verringerung der Wartezeit bei Diagnostik & Behandlung für (erwachsene) Menschen mit ADHS

Der Bedarf für eine gute Diagnostik und Therapie der ADHS ist hoch und es gibt zu wenig darauf spezialisierte ärztliche und psychotherapeutische Praxen.

Wir schließen uns der gestarteten Petition an und bitten um weitere Unterstützung. 

Unsere Mitglieder wurden bereits per E-Mail darüber informiert. 

Petition :Verringerung der Wartezeit bei Diagnostik & Behandlung für (erwachsene) Menschen mit ADHS

Link zur Petition

https://www.change.org/p/verringerung-der-wartezeit-bei-diagnostik-behandlung-f%C3%BCr-erwachsene-menschen-mit-adhs?recruiter=1266922302&utm_source=share_petition&utm_medium=email&utm_campaign=psf_combo_share_initial&recruited_by_id=baeae210-db43-11ec-b78f-4b812bd94b6a

 

07.09.2023

Neuer Newsletter !

Für Mitglieder steht im internen Bereich ein neuer Newsletter bereit.
Hauptthema
Dosisfindung in der Stimulanzientherapie. Von Dr. Kohns. 

21.08.2023

Terminänderung "ADHS am Abend"

Die für den 05.09.2023 geplante online Veranstaltung "ADHS und Hypersensibilität" mit Frau Dr. Caroline Maxton, muss leider um eine Woche auf den 12.09.2023 verschoben werden.
Alle Mitglieder bekommen rechtzeitig den Link zugeschickt.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

10.08.2023

Hinweis auf neue Rezensionen

Drei neue Rezensionen zu aktuellen Publikationen von Frau Dr. Stollhoff:

Die Welt der Frauen und Mädchen mit AD(H)S (Infos > Bücher)

Anxiety, mood, and substance use disorders in adult men and women with and without attention-deficit/hyperactivity disorder (Ärzte intern > Fachartikel)

Labour market integration among young adults diagnosed with attention-deficit/hyperactivity disorder (ADHD) at working age (Ärzte intern > Fachartikel)

12.07.2023

Neurodivers - eine neue Sichtweise

Pontixx e.V. Oldenburg veranstaltet am 02.09.2023 eine Fortbildungsveranstaltung zum aktuellen Thema „Neurodivers - eine neue Sichtweise“ in Bezug vorwiegend auf ADHS und Autismus.

Alle wichtigen Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung können auf
https://www.adhs-oldenburg.de/pontixx/ueberblick-veranstaltung.html
nachgelesen werden.

Zeit und Ort: 02.09.2023, 09.30 – ca. 17.00 Uhr in der BBS Wechloy, Am Heidbrook 10, 26129 Oldenburg
Veranstalter: Pontixx e.V., Ostring 114, 26125 Oldenburg, Telefon 0441-9319970
https://www.adhs-oldenburg.de/pontixx/

Pontixx e.V. ist vor über 20 Jahren aus einer ADHS-Selbsthilfegruppe für Erwachsene entstanden. Eine wesentliche Aufgabe des Vereins sind Information und Fortbildung auf fachlich hohem Niveau für Eltern, betroffene Erwachsene und Fachleute zur ADHS und darüber hinaus.

07.06.2023

QZ ADHS der KVSH online per ZOOM am 28.06.2023, 20:00 - 21:30 h | Achtung: Termin verschoben

Anmeldung noch möglich bis Montag, 26.06.2023, 18:00 Uhr
bei
Dr. med. Maren Fritzke <praxis-fritzke@gmx.de>
Der Zoom-Link wird nach Anmeldung per E-Mail zugeschickt.

Der Qualitätszirkel der KVSH ist für Fachleute gedacht, für Ärzte, Psychologinnen und Psychotherapeuten.

Ab 5 Teilnehmer*innen wird der QZ stattfinden (4 Punkte Kategorie C pro Teilnahme).
Ich muss den Zirkel leider einschlafen lassen oder abgeben, wenn das Interesse nicht da ist.
Gerne auch den Termin an Kollegen*innen in der AD(H)S Betreuung/Behandlung weitergeben, die Interesse haben.

17.05.2023

Themenheft "ADHS" der Schweizer Zeitschrift "Pädiatrie"

In der Schweiz ist ein sehr lesenswertes Sonderheft der Fachzeitschrift "Pädiatrie" zum Thema "ADHS" erschienen.

Inhalte:
Elterncoaching bei ADHS
ADHS im Schulzimmer
Psychotherapie bei ADHS/ADS
Es geht um Handlungskompetenz: Ergotherapie bei ADHS
Medikamentöse ADHS-Therapie
Beratung und Hilfe bei ADHS
ADHS und GG 404: Versicherungsrelevante Fragen zum «POS»
Wie sage ich’s dem Kind? - Der Umgang mit Metaphern bei der Diagnose ADHS 

Link zur Zeitschrift
https://www.rosenfluh.ch/paediatrie-2023-02

03.05.2023

Kombinationstherapie von Psychostimulanzien und Guanfacin

Die Kombinationstherapie von Psychostimulanzien und Guanfacin wird von einigen Krankenkassen als off label angesehen, nicht bezahlt und mit Regressforderungen bedroht. Die "Arbeitsgemeinschaft für Neuropsychopharmakologie und Pharmakopsychiatrie (AGNP)" hat dazu 2021 eine lesenwerte Stellungnahme veröffentlicht.
Im Bereich Ärzte intern > Diagnostik und Therapie kann sie als download eingesehen werden.

1 2 3 >